hintegrundbild lieferhelden

Chronisch Kranke, Ältere, gehbehinderte und sozial schlechter gestellte Menschen trifft es in der Corona-Krise besonders hart. Sie gehören zu den Risikogruppen und können sich Lieferdienste und kostenpflichtige haushaltsnahe Dienstleistungen nicht leisten. Viele verlassen aus Angst vor Ansteckung kaum noch die Wohnung. Gerade in der derzeitigen Krise benötigen diese Menschen Zuwendung und kostenlose Unterstützung bei Einkäufen und Besorgungen aller Art. Der CAP-Lebensmittelmarkt in Bietigheim-Bissingen bietet als „Lebensmittelpunkt“ darum einen kostenlosen Lieferservice mit Lebensmitteln und kleinen Besorgungsdiensten an. Für einkommensschwache bedürftige Menschen liefert der CAP-Lebensmittelmarkt auf Nachweis auch kostenlose Grundnahrungsmittel und Basis-Drogerieartikel in begrenztem Umfang. Die Aktion wird von Aktion Mensch gefördert und endet am 31. März 2021.

Um diese Dienste möglichst vielen Bedürftigen einmal wöchentlich anbieten zu können, brauchen wir Deine Unterstützung. Du bist mindestens 18 Jahre alt und willst in der Krise helfen? Du hast keine Anzeichen einer Infektion mit dem Corona-Virus bei Dir beobachtet und gehörst nicht zu einer Risikogruppe?

Dann werde Corona-Lieferheld/-in. Es ist von Vorteil, aber nicht notwendig, wenn Du einen Führerschein hast. Wir statten Dich mit Schutzkleidung, Handwagen und Fahrzeug aus.

Übernimm Verantwortung und engagiere Dich für die Gesellschaft.
Wir brauchen dienstags und mittwochs Unterstützung.


Diese Seite teilen:

facebook icon icon twitter icon telegram icon email Link in die Zwischenablage kopieren

 
 




 



Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

 
 

 

schild hast du noch fragen

Wer wird unterstützt?

Die CAP-Lebensmittelmärkte unterstützen und helfen in der Corona-Krise chronisch Kranken, Älteren, gehbehinderten und sozial schlechter gestellten Menschen, die sich Lieferdienste und kostenpflichtige haushaltsnahe Dienstleistungen nicht leisten können. Der CAP-Lieferdienst liefert einmal wöchentlich Lebensmittel frei Haus an Bedürftige und übernimmt gleichzeitig bei Bedarf Apothekeneinkäufe und andere kleine Besorgungen. Wir wollen zudem weitere Hilfebedürfnisse ermitteln und mit anderen bestehenden Hilfeangeboten vor Ort vernetzen.
Für einkommensschwache bedürftige Menschen liefern die Märkte auf Nachweis auch kostenlose Grundnahrungsmittel und Basis-Drogerieartikel in begrenztem Umfang. Diese Aktion wird von Aktion Mensch gefördert. Sie findet nur in den CAP-Lebensmittelmärkten in Bietigheim-Bissingen, Weinstadt-Beutelsbach und Köngen statt und endet am 31. März 2021.

Wie geht es nach meiner Registrierung weiter?

Wir setzen uns mit Dir in Verbindung und klären alle offenen Fragen. Danach bekommst Du einen Ehrenamtsvertrag zugeschickt. Mit diesem Vertrag bist Du im Falle eines Sach- oder Personenschadens bei uns versichert. Sobald Du den Vertrag unterschrieben hast, kannst Du bei uns arbeiten.

Corona-Schutzmaßnahmen

Wir haben in den CAP-Lebensmittelmärkten umfangreiche Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus getroffen. Für die Lieferdienste stellen wir Schutzkleidung, Masken und Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Wie bin ich versichert?

Wir schließen mit Dir einen Ehrenamtsvertrag ab. Mit diesem Vertrag bist Du im Falle eines Sach- oder Personenschadens bei uns versichert.

Wer kann ehrenamtlich mitarbeiten?

Du arbeitest beispielsweise in der Gastronomie, Hotellerie oder anderen Wirtschaftszweigen, die gerade freigestellt sind? Oder Du bist Student/-in, hast Zeit und möchtest Dich engagieren? Hier bist du richtig. Voraussetzung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres.
Hilfe hat auch mit Verantwortung zu tun. Deshalb ist eine Voraussetzung für alle Beteiligten, dass Du keine Anzeichen einer Infektion mit dem Corona-Virus bei Dir beobachtest und du nicht zu einer Risikogruppe gehörst.

Sollte ich nicht besser zu Hause bleiben?

Die von der Politik beschlossenen Regelungen schränken die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum stark ein, zudem wird empfohlen, möglichst zu Hause zu bleiben. Gleichzeitig darf man die Versorgung bedürftiger Menschen nicht aus dem Blick verlieren. Wenn Du zu keiner Risikogruppe gehörst, keine Krankheitssymptome aufweist, kannst Du uns unterstützen. Du musst dein ehrenamtliches Engagement und Dein persönliches Risiko abwägen.

Wie viele ehrenamtliche Arbeitsstunden sind sinnvoll?

Wenn Du drei Stunden täglich an mindestens zwei Tagen arbeiten kannst, wäre das bereits eine hervorragende Unterstützung. Wir freuen uns über alle, die uns bis 8 Stunden je Woche unterstützen.

Welche Tätigkeiten erwarten mich?

Lebensmittel-Zustelldienst zu Fuß mit Trolley oder Handwagen, mit dem Fahrrad oder Lieferwagen, kleine Besorgungsdienste wie z.B. Apothekeneinkäufe und der ein oder andere freundliche Plausch an der Haustür.

Bekomme ich ein Honorar für meine ehrenamtliche Tätigkeit?

Grundsätzlich ist für das Ehrenamt keine Bezahlung vorgesehen. In besonderen Fällen ist eine Erstattung des Fahrtgeldes möglich.
 

ueberschrift lieferservice

Wir liefern einmal wöchentlich Lebensmittel frei Haus und übernehmen gleichzeitig bei Bedarf Apothekeneinkäufe und andere kleine Besorgungen. Wir liefern im Umkreis von ca. fünf Kilometern des CAP-Marktes in Bietigheim-Bissingen (Zeppelinstraße 34, 74321 Bietigheim-Bissingen) aus. Wir wollen zudem weitere Hilfebedürfnisse ermitteln und mit anderen bestehenden Hilfeangeboten vor Ort vernetzen. Für einkommensschwache bedürftige Menschen liefern die Märkte auf Nachweis auch kostenlose Grundnahrungsmittel und Basis-Drogerieartikel in begrenztem Umfang.


Bestellannahme ist nur dienstags in der Zeit von 13-17 Uhr möglich.
Wir liefern mittwochs ab 15 Uhr aus.

CAP-Markt Bietigheim-Bissingen
Zeppelinstraße 34
74321 Bietigheim-Bissingen

Servicetelefon: 07024. 868 30 88

Infoflyer hier als PDF herunterladen.

 

 

 

schild ueber uns

CAP-Lebensmittelmärkte bieten Inklusion und Nahversorgung. Wir bieten Menschen mit einer Behinderung, langzeitarbeitslosen und benachteiligten Menschen berufliche Perspektiven durch Beschäftigung, Ausbildung und Qualifizierung.
In unseren 16 CAP-Lebensmittelmärkten arbeiten behinderte und nichtbehinderte Menschen zusammen, mindestens 40 Prozent der Beschäftigten sind schwerbehindert. Gleichzeitig sichern sie die Nahversorgung in strukturschwachen Gebieten und bieten älteren und gehbehinderten Menschen oft den einzigen fußläufig erreichbaren Markt.

logo aktion mensch

Das Projekt Lebensmittelversorgung für chronisch Kranke, Alte, Menschen mit Behinderungen und sozial schlechter gestellte Menschen wird ausschließlich an den Standorten Bietigheim-Bissingen, Beutelsbach und Köngen angeboten. Wir danken Aktion Mensch für die freundliche Unterstützung.

 

Der CAP-Markt in Bietigheim-Bissingen ist eine Abteilung der NintegrA, Unternehmen für Integration gGmbH. Die NintegrA ist ein Tochterunternehmen des Sozialunternehmens NEUE ARBEIT gGmbH.

Weitere Informationen unter:

www.neuearbeit.de → CAP-Lebensmittelmärkte
www.nintegra.de → CAP-Lebensmittelmärkte

 

logo nintegra

logo neue arbeit

 

 

 

ueberschrift impressum

NintegrA gGmbH
Gottfried-Keller-Straße 18c
70435 Stuttgart

Tel.: 0711 27301 - 0
Fax: 0711 27301 - 166
email senden

Geschäftsführer:
Marc Hentschke

Registergericht:
AG Stuttgart HRB 25090

Ust-Id.Nr.:
DE 814 333 602

V.i.S.d.P.:
Marc Hentschke
Sozialunternehmen NEUE ARBEIT gGmbH
Gottfried-Keller-Str. 18c
70435 Stuttgart




Gesellschafter:

nalogo




bhzlogo





Förderer und Partner:


logo aktion mensch








Mit freundlicher Unterstützung von:







In Zusammenarbeit mit:




Das Projekt Lebensmittelversorgung für chronisch Kranke, Alte, Menschen mit Behinderungen und sozial schlechter gestellte Menschen wird ausschließlich an den Standorten Bietigheim-Bissingen, Beutelsbach und Köngen bis zum 15.11.2020 angeboten. Wir danken Aktion Mensch für die freundliche Unterstützung.

logo aktion mensch


Links, Weiterverweisungen, Autoren- oder Meinungsbeiträge von Dritten oder auf dritten Medien unterliegen grundsätzlich nicht dem Verantwortungs-, Meinungs- oder Interessenbereich der NintegrA gGmbH. Solche, durch Weiterverweisungen oder z.B. Links zu erreichenden Seiten geben nicht notwendigerweise die Meinung der NintegrA gGmbH wieder oder finden deren Billigung.

Die rechtlichen Verantwortlichkeiten richten sich allein nach dem Urheber und der Verantwortlichkeit im Sinne des Presserechts bzw. anderer relevanter Vorschriften.
 

 



Diese Seiten dienen ausschließlich der Darstellung des Sozialunternehmens NEUE ARBEIT gGmbH und seiner Projekte. Die Neue Arbeit gGmbH behält sich die Urheber- und Verwertungsrechte an Text-, Bild- und anderen Inhalten vor. Anfragen bitte an email senden. Links, Weiterverweisungen, Autoren- oder Meinungsbeiträge von Dritten oder auf dritten Medien unterliegen grundsätzlich nicht dem Verantwortungs-, Meinungs- oder Interessenbereich der Neue Arbeit gGmbH. Solche, durch Weiterverweisungen oder z.B. Links zu erreichenden Seiten geben nicht notwendigerweise die Meinung der Neue Arbeit gGmbH wieder oder finden deren Billigung. Die rechtlichen Verantwortlichkeiten richten sich allein nach dem Urheber und der Verantwortlichkeit im Sinne des Presserechts bzw. anderer relevanter Vorschriften.

 


nach oben